Firmensitz von init in Karlsruhe. / Foto: Unternehmen

19.07.19 Nachhaltige Aktien

init erreicht Jahresziel bereits im zweiten Quartal - Aktie zieht an

Der IT-Spezialist für den Personennahverkehr init sorgt für eine Überraschung. Das Karlsruher Unternehmen erwirtschaftet bereits im ersten Halbjahr mehr als den anvisierten Jahresgewinn. Die Aktie legt um mehr als 10 Prozent zu.

init hat nach den vorläufigen Zahlen im ersten Halbjahr ein operatives Ergebnis (EBIT) von rund 8 Millionen Euro erzielt. Damit übertrifft das Unternehmen die eigenen Prognosen: Das init-Management rechnete für das Gesamtjahr mit einem EBIT von 7,5 Millionen Euro.

Der Umsatz lag in den ersten sechs Monaten des Jahres bei rund 77 Millionen Euro und damit fast 30 Prozent über dem Vorjahreswert. Profitiert hat init von mehr Nachbestellungen und von einer schnelleren Verbuchung der Umsätze für einige Projekte. Zudem steigerte init die Effizienz bei den Tochtergesellschaften und verzeichnet im Bereich E-Ticketing hohe Zuwächse.

Im zweiten Quartal erhielt init Aufträge in einem Wert von 114 Millionen Euro (1. Halbjahr 2018: 73 Millionen Euro). Wie init mitteilt, will der Vorstand die Umsatz- und Ergebnisprognose aktualisieren. Den Halbjahresfinanzbericht wird das Karlsruher Unternehmen am 8. August veröffentlichen.

Nach der Veröffentlichung der Zahlen am Donnerstag machte die init-Aktie einen Sprung um mehr als 10 Prozent. Die init-Aktie steht an der Börse Stuttgart derzeit bei 17,30 Euro (18.7., 15:43 Uhr), ein Plus zum Vortag um 3,28 Prozent. Auf Jahressicht ist die Aktie 15,3 Prozent im Plus.

init innovation in traffic systems SE:  ISIN DE0005759807 / WKN 575980

Verwandte Artikel

16.07.19
init: Neue Aufträge aus Düsseldorf und Hamburg
 >
16.05.19
init: Gewinn steigt, Dividende sinkt
 >
09.05.19
init: Aktienkurs bewegt sich trotz guter Zahlen seitwärts
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x