E-Bus der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein. / Foto: VHH, Wolfgang Köhler

16.07.19 Nachhaltige Aktien

init: Neue Aufträge aus Düsseldorf und Hamburg

Die Düsseldorfer Rheinbahn und die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) steigen auf Elektrobusse um. Das Karlsruher Unternehmen init liefert die passende Software, um die emissionsfreien Busse zu koordinieren und in die Linienplanung einzubeziehen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

init meldet Aufträge von der Düsseldorfer Rheinbahn und den Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein. Beide Betriebe steigen auf Elektrobusse um und werden von init die passende Software zur Koordination und Steuerung der Busflotten beziehen. Zum Auftragswert machte init keine Angaben.

"Mit unseren Software-Paketen tragen wir wesentlich dazu bei, dass für Verkehrsbetriebe der Einführungsprozess der Elektromobilität sicher, kalkulierbar und effizient gestaltet wird", sagt init-Vertriebsvorstand Jürgen Greschner. "Wir leisten damit unseren Beitrag, um die Zukunft mit Innovationen für die Verkehrswende zu gestalten."

In Deutschland und europaweit soll es in Zukunft mehr E-Busse geben. In Deutschland sollen bis zum Jahr 2025 fast ein Viertel der neu beschafften ÖPNV-Busse vollelektrisch fahren. Dadurch ergibt sich eine Chance für init.  

Für 2019 erwartet das init-Management einen Konzernumsatz von rund 145 Millionen Euro sowie einen operativen Gewinn (EBIT) von rund 7,5 Millionen Euro. Ein Zuwachs - bereinigt um einmalige Sonderfaktoren - von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die init-Aktie steht an der Börse Stuttgart derzeit bei 15,05 Euro (16.7., 12:30 Uhr). Auf Jahressicht ist die Aktie 28,6 Prozent im Minus. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 32,2 für 2019 ist die init-Aktie derzeit hoch bewertet.

init innovation in traffic systems SE:  ISIN DE0005759807 / WKN 575980

Verwandte Artikel

16.05.19
init: Gewinn steigt, Dividende sinkt
 >
09.05.19
init: Aktienkurs bewegt sich trotz guter Zahlen seitwärts
 >
27.03.19
init erhält Auftrag aus Abu Dhabi
 >
16.01.19
init: Großauftrag aus den USA
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x