Zuletzt stiegen die Ethanolpreise in der EU. Davon profitierten die deutschen Biosprit-Produzenten CropEnergies und Verbio. / Foto: VDB

10.01.19 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Aktien-Favoriten

Jahresrückblick Bioenergie-Aktien: Ethanolhersteller top, US-Werte hopp

Die deutschen Ethanolproduzenten profitierten von zuletzt gestiegenen Preisen für Bio-Treibstoff in der EU. Die US-amerikanischen Ethanolunternehmen kämpften hingegen mit fallenden Margen. Für den deutschen Hersteller von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen 2G Energy liefen die Geschäfte  gut. Auch der Produzent und Betreiber von Biogasanlagen EnviTec blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Green Plains leidet unter niedrigen Ethanolpreisen auf dem US-Markt

Green Plains ist der viertgrößte Ethanolproduzent der USA. Neben Biosprit stellt das Unternehmen Tierfutter und Nahrungsmittel her. Green Plains hatte im Oktober drei Ethanol-Produktionsstätten in den USA für über 300 Millionen US-Dollar verkauft, um sich breiter auszurichten und Schulden zu reduzieren (ECOreporter berichtete hier). 

Die Geschäfte des in Omaha (Nebraska) ansässigen Unternehmens laufen momentan nicht gut. Die Margen für Ethanol sind in den USA stark gesunken. Aus diesem Grund wird das Unternehmen für 2018 keine Gewinne verbuchen: Das Management des Ethanolproduzenten rechnet mit einem Verlust von über 50 Millionen US-Dollar. Allerdings entwickelt sich die Tiernahrungssparte des Unternehmens sehr gut.

CropEnergies_bioethanolanlage_800.jpg
Bioethanol-Produktionsanlage von CropEnergies: Die Südzucker-Tochter erwirtschaftete 2018 weniger als im Vorjahr. / Foto: Unternehmen

Momentan steht die Aktie an der Börse Stuttgart bei 11,74 Euro (9.1., Schlusskurs). Auf Sicht von zwölf Monaten ist die Aktie um 16 Prozent gefallen. 2019 soll das Unternehmen wieder die Gewinnzone erreichen.

CropEnergies hebt Prognose an

Zuletzt sind in der EU die Ethanolpreise unerwartet stark angestiegen: In den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres zog der Ethanolpreis um fast 30 Prozent an. Mittlerweile kostet ein Kubikmeter Ethanol 615 Euro. Mitte Oktober 2018 lag der Preis bei 475 Euro. Davon profitieren auch die in Deutschland ansässigen Produzenten von Biosprit.

Die Mannheimer CropEnergies AG erhöhte angesichts der gestiegenen Preise zuletzt ihre Prognose. Der Ethanolproduzent erwartet für das Geschäftsjahr 2018/19 (1. März 2018 - 28. Februar 2019) einen Umsatz von 770 bis 800 Millionen Euro (zuvor: 750 bis 780 Millionen Euro). Der operative Gewinn (EBIT) soll zwischen 25 und 40 Millionen Euro liegen (zuvor: 15 bis 35 Millionen Euro).

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

08.01.19
Jahresrückblick Solaraktien: Stürmische Zeiten
 >
28.12.18
Jahresrückblick Windaktien: Vestas erholt, Chancen bei Betreibern PNE, Encavis und anderen
 >
21.12.18
Simpel und sauber: Yieldcos - Aktien auf Erneuerbare-Energie-Kraftwerke
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x