Der chinesische Solarmodulhersteller Jinko Solar steigerte zuletzt Umsatz und Gewinn deutlich. / Bild: Unternehmen

27.11.18 Nachhaltige Aktien

Jinko Solar: Umsatz und Gewinn steigen deutlich

Der chinesische Solarmodulhersteller Jinko Solar erzielte im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2018 einen Gesamtumsatz von umgerechnet 848 Millionen Euro. Ein Anstieg gegenüber dem Vorjahresquartal von 4,3 Prozent (Gesamtumsatz drittes Quartal 2017: 814 Millionen Euro).

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der Gewinn von Jinko Solar verbesserte sich im dritten Quartal 2018 um mehr als 28 Prozent auf 126 Millionen Euro (2017: 98 Millionen Euro).

Der Solarmodulabsatz im dritten Quartal 2018 betrug 2.953 Megawatt, ein Plus von mehr als 24 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die jährliche Produktionskapazität für Siliziumwafer, Solarzellen und Solarmodule betrug 9,2 Gigawatt (GW), 6,5 GW bzw. 10 GW.

Für das vierte Quartal 2018 schätzt das Unternehmen mit Sitz in Shanghai den Gesamtabsatz von Solarmodulen auf 3,7 bis 4 GW. Im Gesamtjahr 2018 sollen es 11,5 bis 11,8 GW werden: "Wir sind zuversichtlich, dass sich die chinesische und globale Nachfrage im nächsten Jahr erholen wird, wenn die Kosten für Solarenergie weiter sinken. Dieser Trend ist unumkehrbar", so Kangping Chen, Vorstandsvorsitzender von Jinko Solar.

Jinko Solar: ISIN US47759T1007 / WKN A0Q87R

Verwandte Artikel

05.11.18
JinkoSolar: 255-MW-Auftrag aus Australien
 >
18.10.18
Zwei neue Aufträge für Jinko Solar
 >
28.08.18
JinkoSolar: 240-MW-Auftrag aus Vietnam
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x