JinkoSolar leidet wie viele Unternehmen in der Solarbranche unter den Kürzungen der Solar-Subventionen durch die chinesische Regierung. Die Strafzölle aus den USA belasten das Unternehmen zusätzlich. / Foto: Pixabay

05.11.18 Nachhaltige Aktien

JinkoSolar: 255-MW-Auftrag aus Australien

Der chinesische Solarmodul- und Solarzellen-Produzent JinkoSolar Holding Co. Ltd. hat aus Australien einen Auftrag zur Lieferung von Photovoltaik-Modulen erhalten. Das Volumen des Auftrags: 255 Megawatt (MW).

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Module sind laut Angaben des Unternehmens für den Solarpark Sunraysia Solar Farm bestimmt, der der größte Solarpark Australiens werden soll.

Die Aktie des Photovoltaik-Unternehmens steht an der New York Stock Exchange momentan bei 8,97 US-Dollar (2.11., Schlusskurs). Auf Jahressicht ist die Aktie damit 65 Prozent im Minus.

ECOreporter hat die Aktie von JinkoSolar mit den Wettbewerbern Canadian Solar, Hanwha Q-Cells, SunPower und First Solar verglichen. Das Ergebnis der Analyse finden Sie hier.

Jinko Solar: ISIN US47759T1007 / WKN A0Q87R

Verwandte Artikel

18.10.18
Zwei neue Aufträge für Jinko Solar
 >
28.08.18
JinkoSolar: 240-MW-Auftrag aus Vietnam
 >
13.08.18
Jinko Solar: Aktie stürzt ab - trotz Gewinnsteigerung
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x