Kakao-Pflanze: Lindt will seinen Kakao bis 2020 zu 100 Prozent zu fairen Konditionen beziehen. / Foto: Unternehmen

23.07.19 Nachhaltige Aktien

Lindt & Sprüngli wächst stärker als erwartet

Der Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli ist wieder auf Wachstumskurs. Profitiert hat der Schweizer Konzern von einer Erholung des Geschäfts in den USA. Die Prognose für das Gesamtjahr bleibt unverändert.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Lindt & Sprüngli setzte im ersten Halbjahr 1,76 Milliarden Schweizer Franken (CHF) um - eine Steigerung von 5,4 Prozent zur Vorjahresperiode. Ohne Übernahmen und Wechselkurseffekte betrug das organische Umsatzplus 6,2 Prozent.

Das Geschäft der US-Tochter Russell Stover schwächelte zuletzt. Durch eine neue Pralinienlinie sowie durch gute Verkäufe der zuckerfreien Stevia-Produkte konnte der Schweizer Konzern die Umsätze der US-Tochter im ersten Halbjahr wieder ankurbeln. Insgesamt machte Lindt & Sprüngli in der Region Nordamerika, dem wichtigsten Schokoladenmarkt der Welt, ein organisches Umsatzplus von 7,2 Prozent. In Europa wuchs das Geschäft um 5,0 Prozent, im Rest der Welt um 8,3 Prozent.

Analysten hatten mit niedrigeren Wachstumsraten gerechnet. Von der Schweizer Nachrichtenagentur AWP befragte Experten hatten im Schnitt einen Umsatz von 1,75 Milliarden CHF und ein organisches Wachstum von 5,4 Prozent prognostiziert.

Aufgrund einer guten Einkaufspolitik der Rohstoffe und zusätzlicher Effizienzsteigerungen konnte der Material- und Personalaufwand gesenkt werden, teilt Lindt & Sprüngli mit. Der durchschnittliche Personalbestand der Gruppe hat sich auf 13.556 Mitarbeitende im ersten Halbjahr erhöht.

Der operative Gewinn (EBIT) stieg um 7,8 Prozent auf 126,2 Millionen CHF. Als Nettogewinn blieben bei dem Schweizer Unternehmen 88,1 Millionen CHF übrig - 2,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Analysten hatten ein EBIT von 125,5 Millionen CHF sowie einen Nettogewinn von 92,0 Millionen CHF vorausgesagt. Lindt & Sprüngli verfehlte somit lediglich die Erwartungen beim Nettogewinn. Wie das Unternehmen mitteilt, habe jedoch ein neuer Rechnungslegungsstandard den Gewinn um 4 Millionen CHF geschmälert.

Die Prognose für das Gesamtjahr bleibt unverändert. Die Umsätze sollen organisch 5 bis 7 Prozent wachsen. Lindt & Sprüngli hatte die Umsatzprognose im Januar nach unten korrigiert (ECOreporter berichtete hier). Zuvor war der Konzern von einem Umsatzwachstum von 6 bis 8 Prozent ausgegangen.

Die Lindt-Aktie steht an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange derzeit bei 7.340 CHF (23.7., 9:14 Uhr), ein Kurszuwachs von 3 Prozent zum Vortag. Auf Sicht von einem Jahr ist die Aktie 11 Prozent im Plus.

Lindt AG (PS): ISIN CH0010570767 / WKN 870503

Verwandte Artikel

19.07.19
Fridays for Anleger – die UmweltBank-Aktie
 >
11.07.19
Nachhaltiges Investieren: Bis zu 140 % Plus mit veganen Aktien
 >
15.01.19
Lindt&Sprüngli kappt langjährige Wachstumsziele
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x