Zentrale von Meyer Burger in Thun. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Meyer Burger: Optimistischer Blick in die Zukunft – Aktie stürzt ab

Meyer Burger hat seine Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen, 2021 will der Schweizer Maschinenbauer in Deutschland die Zell- und Modulproduktion starten und sich damit neu erfinden. Doch die Aktionäre scheinen den Optimismus nicht zu teilen.

In der vergangenen Woche hatte Meyer Burger mitgeteilt, mit der Ausgabe neuer Aktien rund 165 Millionen Schweizer Franken erlöst zu haben. Das Geld soll komplett in den Aufbau einer Produktion an den Standorten Bitterfeld-Wolfen (Sachsen-Anhalt) und Freiberg (Sachsen) fließen. Meyer Burger will sich vom Anlagenbauer zum Zell- und Modulhersteller wandeln.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

24.07.20
 >
22.06.20
 >
20.05.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x