Siemens Gamesa ist Weltmarktführer bei Windanlagen zu Wasser. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Mit Fiebertests und Schutzkleidung: Produktion von Siemens Gamesa läuft wieder an

Am 30. März hatten die spanischen Fabriken von Siemens Gamesa ihren Betrieb wegen der Corona-Pandemie einstellen müssen. Seit heute wird in den Werken des deutsch-spanischen Windanlagenbauers wieder gearbeitet.

Unternehmensangaben zufolge sind die Reinigungssysteme in allen spanischen Betriebsstätten in den letzten Wochen verbessert worden. Außerdem seien Regeln zum Social Distancing ausgearbeitet und die Schichten und Laufwege der Mitarbeiter verändert worden, um die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus zu minimieren. Zudem gebe es mittlerweile mehr Schutzkleidung, und jeder Mitarbeiter müsse beim Betreten der Werke seine Körpertemperatur messen lassen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

03.04.20
 >
27.03.20
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x