Das Geschäft mit der Nachhaltigkeit boomt - vor allem im Datenbereich. / Foto: Pixabay

03.12.19 Institutionelle / Anlageprofis , Finanzdienstleister

MSCI und PwC übernehmen CO2-Datenspezialisten

Die Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers (PwC) hat das Start-up The CO2-Firm aus der Nähe von Hamburg übernommen, der New Yorker Finanzdienstleister MSCI das Züricher Unternehmen Carbon Delta. Das meldet das Nachrichtenportal VDI nachrichten.

Die Übernahmen unterstreichen die große Bedeutung, die Themen wie CO2-Fußabdruck und Klimarisikobewertung mittlerweile in der Finanzbranche haben. The CO2-Firm und Carbon Delta sind Datenspezialisten in genau diesen Bereichen. PwC und MSCI wollen mit der zugekauften Klima-Expertise ihre Beratungsangebote für nachhaltig orientierte Kunden verbessern.

Auch in anderen Finanzsektoren mit Nachhaltigkeitsbezug sind seit einiger Zeit verstärkt Übernahmen zu beobachten. Am auffälligsten ist dies bei den Nachhaltigkeits-Ratingagenturen, den wichtigsten Datenlieferanten für fast jeden Anbieter von grünen Fonds und ETFs: 2018 ging die Münchener Agentur oekom research in der britischen Beratungsgesellschaft ISS auf und heißt mittlerweile ISS ESG. Im April dieses Jahres übernahm die große herkömmliche Ratingagentur Moody´s aus New York die Mehrheit an der französischen Nachhaltigkeits-Ratingagentur Vigeo Eiris, die in Deutschland exklusiv von imug rating aus Hannover vertreten wird. Und im September verkaufte die Schweizer Investmentgesellschaft RobecoSAM ihr Nachhaltigkeitsrating-Geschäft an den US-Finanzdienstleister S&P Global.

Lesen Sie auch den ECOreporter-Artikel zu den überraschend unterschiedlichen Nachhaltigkeitsbewertungen von MSCI ESG, RobecoSAM und Sustainalytics.

 

Verwandte Artikel

18.04.19
Moody’s übernimmt Vigeo Eiris
 >
15.05.19
ISS ESG: Mehr Unternehmen mit gutem oder sehr gutem Nachhaltigkeitsrating
 >
22.11.19
RobecoSAM verkauft Sparte für Nachhaltigkeitsanalysen
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x