Andrew Murphy ist Geschäftsführer der Murphy&Spitz Green Capital AG. / Foto: Unternehmen

31.05.19 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Finanzdienstleister

Murphy&Spitz erwartet Jahresüberschuss von 1,2 Millionen Euro

Die Murphy&Spitz Green Capital AG erwartet für das Geschäftsjahr 2018 einen Gewinn in Höhe von ca. 1,2 Millionen Euro. Den Jahresabschluss will die in Bonn ansässige Vermögensverwaltung Ende Juni veröffentlichen.

Wie Murphy&Spitz zudem meldet, hat die Tochtergesellschaft Murphy&Spitz Green Energy AG im Geschäftsjahr 2018 einen Gewinn von 1,9 Millionen Euro erzielt. Von dem Überschuss sollen insgesamt 1,5 Millionen Euro für Dividendenzahlungen verwendet werden.

Durch den Verkauf der tschechischen Tochtergesellschaft Buzzing purple lines s.r.o., die eine 1.225 kWp Photovoltaikanlage in der Region Brno betreibt, hatte die Murphy&Spitz Green Energy im Dezember 2018 einen außerordentlichen Buchgewinn in Höhe von 1,8 Millionen Euro realisiert. ECOreporter berichtete hier. Den geprüften Jahresabschluss hat die Murphy&Spitz Green Energy AG bereits am Mittwoch veröffentlicht.

Die Aktie der Murphy&Spitz Green Capital AG steht an der Börse Düsseldorf bei 1,18 Euro (31.5., 8:04 Uhr). Auf Sicht von einem Jahr ist die Aktie der auf nachhaltige Geldanlagen ausgerichteten Gesellschaft 13,5 Prozent im Plus.

Murphy Spitz Green Capital:  ISIN DE000A0KPM66 / WKN A0KPM6

Verwandte Artikel

27.03.19
Murphy&Spitz Green Energy erweitert Solaranlagen-Portfolio um 5 MW
 >
11.03.19
Murphy&Spitz erweitert Team
 >
27.12.18
Murphy&Spitz Green Energy verkauft tschechischen Solarpark
 >
19.04.18
Murphy&Spitz Umweltfonds bald günstiger
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x