Ein deutsches Unternehmen hat ein Reinigungsmittel entwickelt, das ohne aggressive Lösungsmittel Coronaviren abtöten soll. / Foto: Pixabay

07.05.20 Anleihen / AIF , Crowd-Investment

Neuer Reiniger im Kampf gegen Corona – Crowd-Investment ab 250 Euro

Coronaviren lassen sich mit fettlösenden Substanzen wie Tensiden, die in Seifen enthalten sind, abtöten. Allerdings können Hände vom häufigen Waschen mit der Zeit austrocknen und spröde werden. Ein deutsches Unternehmen hat nun einen Handreiniger auf den Markt gebracht, der nach eigenen Angaben Coronaviren abtötet, rückfettend ist, auch ohne Wasser verwendet werden kann und hartnäckige Verschmutzungen wie Lacke und Schmiermittel schnell entfernt.

Letzteres ist auch naheliegend, weil sich das Unternehmen auf die Entwicklung von umweltschonenden Reinigungsflüssigkeiten für die Bereiche Mikroelektronik, Druckindustrie, Öl und Gas sowie industrielle Spezialreinigung spezialisiert hat. Ab 250 Euro können Crowdinvestoren ein Nachrangdarlehen des Unternehmens zeichnen – und so den Kampf gegen Corona unterstützen?

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

27.04.20
Großes Solar-Crowdinvestment in Vietnam mit 6,5 % Zins – ist das Risiko auch groß?
 >
17.04.20
Interview: Klimaneutrale Mobilität mit Carsync – Crowdinvesting mit 6 % Zins
 >
07.04.20
Crowd-Investment: 6 % Zins mit Solaranlage für Spinnerei in Indien – verantwortungsvoll oder sicherer Verlust?
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x