Palmöl hat oft eine sehr schlechte Nachhaltigkeitsbilanz - drei niederländische Fondsgesellschaften wollen mehr Druck auf die Branche ausüben. / Foto: Pixabay

11.03.19 Meldungen , Institutionelle / Anlageprofis , Fonds / ETF

Niederländische Fondsgesellschaften wollen Palmölindustrie nachhaltiger machen

Die niederländischen Vermögensverwalter ACTIAM, NN Investment Partners (NN IP) und Robeco verpflichten sich zu mehr Nachhaltigkeit bei Investitionen in den Palmölsektor. Sie unterzeichneten eine entsprechende Erklärung und setzen eigenen Angaben zufolge auf einen Dialog mit den Palmölproduzenten, um den Anbau von Palmöl nachhaltiger zu gestalten.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

11.12.18
Palmölproduzent Wilmar: Gegen Urwaldrodung in der Lieferkette
 >
18.12.17
Palmöl in Kerzen: WWF fordert verbindliche Kennzeichnungspflicht
 >
29.11.17
Palmöl-Produktion: Industrie will nachhaltiger werden
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x