Kehrmaschine von Nilfisk. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

Nilfisk: Neue Prognose - Aktienkurs steigt um fast 16 %

Der dänische Reinigungsmaschinenhersteller Nilfisk hatte im März wegen der Corona-Krise seine Jahresprognose kassiert. Jetzt veröffentlicht der Konzern eine neue Prognose – die ist nicht positiv, gibt der Aktie aber dennoch Rückenwind.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Nilfisk geht jetzt für 2020 von einem Umsatzrückgang um 12 bis 14 Prozent im Vergleich zu 2019 aus. Die Gewinnmarge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA-Marge) soll zwischen 10,5 und 11,5 Prozent liegen. Bis März hatte Nilfisk mit einem Umsatzverlust von maximal 4 Prozent und einer EBITDA-Marge zwischen 12 und 13 Prozent gerechnet.

In einer Unternehmensmitteilung heißt es, die Geschäfte hätten sich im zweiten und dritten Quartal besser entwickelt, als zu Beginn der Corona-Krise erwartet. Im dritten Quartal habe der Umsatz knapp 8 Prozent unter Vorjahresniveau gelegen, bei einer EBITDA-Marge vor Sondereffekten von 11 Prozent.

Analysten hatten mit einer schlechteren Prognose gerechnet. An der Heimatbörse Nasdaq Nordic gewann die Nilfisk-Aktie gestern bis Handelsschluss 15,8 Prozent an Wert. Am Handelsplatz Lang & Schwarz notierte die Aktie gestern Abend bei 11,56 Euro (5.10.2020, 20:13 Uhr). Auf Monatssicht liegt die Aktie 6,6 Prozent im Plus. Im Jahresvergleich hat sie 37 Prozent an Wert verloren.

ECOreporter rät weiterhin zur Vorsicht bei der Nilfisk-Aktie. Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren nicht gut entwickelt und hatte schon vor der Corona-Krise Absatzprobleme.

Nilfisk ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Reihe Grüne Spezialwerte. Ein Unternehmensporträt von Nilfisk finden Sie hier.

Nilfisk A/S:  ISIN DK0060907293 / WKN A2GSX8

Verwandte Artikel

20.08.20
 >
27.05.20
 >
05.09.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x