Windkraftanlagen mit AW125/3000-Turbinen: Nordex erwartet erst 2019 wieder ein positives Jahresergebnis. Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Nordex sichert sich 123-MW-Auftrag aus Brasilien

Der deutsche Windanlagenbauer Nordex hat einen neuen Auftrag aus Brasilien erhalten. Wie das Unternehmen heute mitteilte, soll der Hamburger Windkraftspezialist Windkraftanlagen mit einer Kapazität von 123 Megawatt (MW) in den Bundesstaat Ceará im Nordosten von Brasilien ausliefern. Die Anlagen sind für den Windpark Fortim bestimmt.

Der Auftrag umfasst die Auslieferung von 41 Windturbinen vom Typ AW125/3000 und die für die Windkraftanlagen erforderlichen Türme. Sowohl die Turbinen als auch die Windtürme produziert Nordex an eigenen Produktionsstandorten in Brasilien.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Auftraggeber ist ein brasilianischer Versorger

Die Errichtung der Anlagen beginnt Anfang 2019. Neben der Auslieferung und dem Aufbau der Anlagen ist Nordex auch mit der Wartung der Anlagen über einen Zeitraum von fünf Jahren beauftragt worden.  Kunde ist der brasilianische Energieversorger Furnas, eine Tochtergesellschaft von Centrais Elétricas Brasileiras S.A., Eletrobrás.

Erst 2019 schwarze Zahlen in Sicht

Die Nordex-Aktie notiert momentan bei 9,66 Euro (25.6., 9:10 Uhr), gut 1,6 Prozent über dem Schlusskurs vom Vortag. Auf Jahressicht hat die Aktie ein Minus von 8,4 Prozent gemacht. Die Geschäftsleitung von Nordex rechnet in diesem Jahr mit keinem positiven Jahresergebnis.

Erst 2019 soll der Windradbauer wieder schwarze Zahlen schreiben. Die meisten Analysten raten derzeit vom Kauf der Aktie ab. ECOreporter hat die Nordex-Aktie mit den Mitbewerbern Vestas und Siemens Gamesa hier verglichen.

Nordex SE ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Mittelklasse-Aktien.

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D65

Verwandte Artikel

18.06.18
 >
05.06.18
 >
04.06.18
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x