Nordex erzielte im Geschäftsjahr einen Umsatz von 3,1 Milliarden Euro. Die Nordex-Aktie gehört zu den ECOreporter-Favoriten-Aktien. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie, Aktien-Favoriten

Nordex: Auftrag über 147 MW aus Südafrika

Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex punktet mit einem neuen Auftrag. Kunde ist der staatliche Energieversorger Eskom.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Nordex wird für den südafrikanischen Windpark „Roggefeld“ bei Laingsburg insgesamt 47 Turbinen vom Typ AW125/3150 und AW125/3000 ausliefern. Der Auftrag umfasst auch die Wartung und den Service der Anlagen über einen Zeitraum von mindestens 15 Jahren.

Die Arbeiten an dem Windpark starten Anfang 2019. Durch den Windpark soll auch die Umweltbilanz des afrikanischen Landes verbessert werden: pro Jahr sollen etwa 24.000 Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden.

Nordex erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von knapp 3,1 Milliarden Euro. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 5.000 Mitarbeiter. Der Windkraftspezialist betreibt Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und Indien. Produziert werden Onshore-Windturbinen mit einer Leistung von 1,5- bis 4,5-Megawatt.

Nordex SE ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Mittelklasse-Aktien.

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D65

Wie das Unternehmen heute bekannt gab, wird der Windkraftspezialist mit Sitz in Hamburg Windturbinen mit einer Kapazität von 147 Megawatt nach Südafrika liefern.

Verwandte Artikel

06.04.18
 >
05.04.18
 >
03.04.18
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x