01.04.19 Aktientipps , Nachhaltige Aktien

Nordex: Großauftrag aus Argentinien, Aktie steigt weiter

Die Nordex Group soll in Argentinien 38 Windkraftturbinen mit einer Gesamtleistung von 166 Megawatt (MW) installieren. Es ist das erste Mal, dass das Hamburger Unternehmen Anlagen seiner Delta4000-Baureihe nach Übersee liefert.

Auftraggeber ist der Kraftwerksbetreiber Genneia. Die Anlagen sind für drei Windparks in der südlich gelegenen Provinz Chubut vorgesehen. Die Turbinen vom Typ N149/4.0-4.5 verfügen über eine Leistungskapazität von jeweils 4,38 MW.

Nordex hat mit Genneia auch einen mehrjährigen Service-Vertrag für die Delta4000-Anlagen abgeschlossen. Die Errichtung der Turbinen ist für das vierte Quartal 2019 vorgesehen.

Die Nordex-Aktie ist mit einem Plus von 1,5 Prozent in den heutigen Tradegate-Handel gestartet und notiert aktuell bei 14,77 Euro (01.04., 9:12 Uhr). Die Aktie hat aufgrund der guten Entwicklung des Auftragsbestands zuletzt sehr stark zugelegt. Auf Sicht von einem Monat liegt sie 30 Prozent im Plus, auf Sicht von zwölf Monaten über 90 Prozent.

Nordex hat 2018 allerdings rote Zahlen geschrieben und wird dies wahrscheinlich auch in diesem Jahr wieder tun (mehr dazu können Sie hier lesen).

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655

Verwandte Artikel

12.03.19
Nordex: Aktienkurs steigt auf über 12 Euro
 >
21.02.19
Nordex: Gewinn halbiert sich, Orderbuch gut gefüllt
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x