Northland Power baut in Taiwan den größten Windpark des Landes. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie

Northland Power verkauft Anteil an Offshore-Windpark, neue Kooperation in Taiwan

Der kanadische Energieerzeuger Northland Power verkauft für 18 Milliarden New Taiwan Dollar (554 Millionen Euro) 49 Prozent seiner 60-prozentigen Beteiligung an dem taiwanesischen Offshore-Windprojekt Hai Long an den Grünstromkonzern Gentari aus Malaysia. Mit Gentari, einer hundertprozentigen Tochter des malaysischen Ölriesen Petronas, wurde darüber hinaus eine umfangreiche Partnerschaft vereinbart.

Nach Abschluss der Transaktion wird Gentari eine indirekte 29,4-prozentige Beteiligung an dem Windpark-Projekt halten. Northland wird mit 30,6 Prozent der größte Anteilseigner bleiben und auch weiterhin die führende Rolle beim Bau und Betrieb des Projekts übernehmen.

Umfassende Partnerschaft

Hai Long soll mit einer Kapazität von mehr als einem Gigawatt (GW) Leistung der größte Windpark Taiwans werden, die Fertigstellung ist für 2026 bis 2027 geplant. Die übrigen 40 Prozent an dem Projekt hält der japanische Projektentwickler Yushan Energy.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Northland Power und Gentari wollen über das Geschäft hinaus nun zudem eine umfassendere strategische Partnerschaft eingehen, „um das weitere Wachstum der taiwanesischen Offshore-Windindustrie zu fördern“. In diesem Zusammenhang haben die Unternehmen eine Exklusivitätsvereinbarung unterzeichnet. Diese soll beiden Unternehmen die Möglichkeit geben, an der Wertschöpfung bei der Entwicklung von Offshore-Windkraftanlagen teilzuhaben.

Northland Power verfügt nach eigenen Angaben über eine Bruttokapazität von fast 3 Gigawatt für Projekte, die innerhalb der nächsten zwei Jahre abgeschlossen werden oder mit deren Bau begonnen werden soll. Die Gesamtbruttokapazität des Konzerns soll sich bis 2027 auf mehr als 6,5 GW fast verdoppeln. Längerfristig treibt das Unternehmen seine bereits bekannt gegebene Pipeline von über 10 GW weiter voran.

Gentari hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 eine Kapazität von 30 bis 40 GW an Erneuerbaren Energien durch Projekte in den Bereichen Solarenergie, Onshore- und Offshore-Windkraft sowie Batteriespeicherung aufzubauen, die sich an gewerbliche, industrielle und Einzelhandelskunden richten.

Wie attraktiv ist die Aktie?

Die Northland Power-Aktie kostet aktuell 27,11 Euro im Tradegate-Handel und ist zum Vortag 0,8 Prozent im Plus (Stand: 15.12.2022, 11:09 Uhr). Auf Monatssicht hat die Aktie 0,4 Prozent zugelegt, im Jahresvergleich gewann sie 6,6 Prozent an Wert.

Bei Northland Power handelt es sich um ein sogenanntes Yieldco, ein auf den Verkauf grünen Stroms ausgerichtetes börsennotiertes Unternehmen, das seinen Aktionären hohe Dividenden verspricht. Weitere Unternehmen dieser Art hat ECOreporter in seiner Analyse Yieldcos: Das sind die sauberen Renditechampions vorgestellt und bewertet.

Aktuell beträgt die erwartete Dividendenrendite bei Northland Power 3,1 Prozent – das ist für ein auf Ausschüttungen ausgerichtetes Unternehmen zwar nicht überragend, aber ordentlich. Anlegerinnen und Anleger können über einen Einstieg nachdenken: Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 14 ist die Aktie derzeit eher günstig bewertet,

Northland Power Inc: ISIN CA6665111002 / WKN A1H5MB

Verwandte Artikel

16.08.22
 >
27.11.23
 >
04.03.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x