Alfred Platow, Vorstandsvorsitzender der Ökoworld AG, darf sich über einen Rekordgewinn in der ersten Jahreshälfte 2020 freuen. / Foto: Ökoworld

  Nachhaltige Aktien

Ökoworld-Aktie auf Allzeithoch: Plus 30 % in einer Woche

Die Aktie der Fondsgesellschaft Ökoworld aus Hilden hat nach den guten Halbjahreszahlen stark zugelegt. Lohnt sich der Einstieg noch?

Ökoworld hatte vor einer Woche eine Verdreifachung seines Halbjahresgewinns gemeldet (ECOreporter berichtete hier). Dadurch wurden offenbar viele Investoren auf die Aktie aufmerksam und kauften sie in hohen Stückzahlen. Die Folge: Die Aktie gewann innerhalb einer Woche 30 Prozent an Wert, aktuell notiert sie auf einem neuen Allzeithoch bei 24,80 Euro (15.9.2020, 8:39 Uhr). Im Jahresvergleich ist der Kurs um 67 Prozent gestiegen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Ökoworld entwickelt sich unter anderem deshalb so gut, weil sich Investmentfonds in der anhaltenden Niedrigzinsphase und nach anfänglichen Verlusten auch in der Corona-Krise gut geschlagen haben. Geht die Entwicklung so weiter, könnte auch die Ökoworld-Aktie weiter steigen. Gibt es Rücksetzer im Fonds-Markt, dürften die Gewinne der Ökoworld AG geringer ausfallen.

Wer bei Ökoworld einsteigt, geht eine Wette auf die allgemeine Entwicklung an den Börsen ein. Anleger, die dieses Risiko eingehen möchten, können sich eine kleine Aktien-Position ins Depot legen, denn die Ökoworld-Aktie ist nach wie vor nicht zu hoch bewertet.

Ökoworld AG: ISIN DE0005408686 / WKN 540868

Verwandte Artikel

02.09.21
 >
01.07.20
 >
19.05.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x