Gasturbine im Verbund-Kraftwerk Mellach (Steiermark). / Foto: Unternehmen

01.04.19 Nachhaltige Aktien

Versorger Verbund AG testet Einsatz von Wasserstoff

Der österreichische Versorger Verbund testet gerade einen neuen Antriebsstoff für Gasturbinen. Anstatt mit Erdgas wird in einem Pilotprojekt in dem Gas- und Dampfkraftwerk Mellach klimafreundlicher Wasserstoff zum Kraftwerksbetrieb eingesetzt.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

In einer Kooperation mit der Technischen Universität Graz und dem Dresdener Unternehmen Sunfire testet der österreichische Versorger eine neue Technologie. Mit der sogenannten Hotflex-Pilotanlage kann überschüssiger Wind- und Sonnenstrom aus dem Netz entnommen und mit der Hochtemperatur-Elektrolyse in Wasserstoff umgewandelt werden. Dieser saubere Wasserstoff wird dem Erdgas beigemischt, um die Kraftwerks-Gasturbinen als klimaneutraler Brennstoff anzutreiben.

Der Wasserstoff soll laut Angaben der Verbund AG direkt am Kraftwerksgelände durch die Hochtemperatur-Elektrolyse hergestellt werden. Die Anlage kann zudem aus Gas Wärme und Strom produzieren – also auch als Brennstoffzelle genutzt werden. Der Brennstoffzellenmodus der Hotflex-Anlage soll vor allem zur Eigenstrom- und Notstromversorgung des Kraftwerks dienen.

Verbund-Aktie 83,5 Prozent im Plus

Die Verbund AG hatte im März die Zahlen für das vergangene Jahr vorgestellt. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) ging aufgrund einer geringen Wasserführung zum Vorjahr auf 864,2 Millionen Euro leicht zurück. Der Reingewinn stieg im Vorjahresvergleich aufgrund von Einmaleffekten um über 40 Prozent auf 433,2 Millionen Euro an.

Für 2019 erwartet der Konzern ein EBITDA zwischen 1,05 und 1,2 Milliarden Euro. Der Reingewinn soll zwischen 440 und 540 Millionen Euro liegen.

Die Verbund AG ist Österreichs größter Versorger und produziert 90 Prozent seines Stroms aus Wasserkraft. Die Verbund-Aktie hat in diesem Jahr eine starke Rallye hingelegt. Der Kurszuwachs in den letzten zwölf Monaten beträgt 83,5 Prozent. Analysten prognostizieren steigende Umsätze in den kommenden Jahren.

Verbund AG  WKN 877738 / ISIN AT0000746409

Verwandte Artikel

22.03.19
ECOreporter-Favoriten-Aktie: Encavis plant Dividendenerhöhung
 >
19.02.19
7C Solarparken: Weiter auf Expansionskurs
 >
05.05.20
Simpel und sauber: Yieldcos - Aktien auf Erneuerbare-Energien-Kraftwerke
 >
06.11.17
ABO Wind übernimmt Betriebsführung für deutsche Windparks der VERBUND AG
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x