PNE will sein Angebot ausweiten und hat dafür einen Spezialisten für Sicherheitstechnik übernommen. / Bild: Unternehmen.

04.12.18 Nachhaltige Aktien , Erneuerbare Energie

PNE übernimmt führendes Unternehmen für Sicherheitstechnik

Die PNE-Gruppe, deutscher Windpark-Projektierer mit Sitz in Cuxhaven, übernimmt die MEB Safety Services GmbH, ein führendes Unternehmen für Sicherheitstechnik für Windenergie- und Industrieanlagen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die 100-prozentige Übernahme erfolgt über die zur PNE-Gruppe gehörenden Windparkmanager energy consult GmbH. Alle 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von MEB werden weiterbeschäftigt. PNE will damit seine Dienstleistungen rund um den Betrieb von Windenergieanlagen gemäß seiner "Scale Up-Strategie" weiter ausbauen.

Umfangreiches Serviceangebot

Neben speziellen Services an Befahranlagen, Kränen, Aufstiegshilfen und Serviceliften werden Schulungen zur persönlichen Arbeitssicherheit angeboten. Darüber hinaus handelt die MEB Safety Services GmbH auch mit Komponenten der Sicherheitstechnik.

Führungsstab bleibt

Das zukünftige Management der MEB Safety Services GmbH setzt sich aus den Geschäftsführern Henning Wegner und Malte Mehrtens sowie den ehemaligen Gesellschaftern der MEB, Fritz Mahrholz und Dr. Marco Büntzow, als Prokuristen zusammen.

Der PNE-Aktienkurs steht aktuell (4.12., 13:30 Uhr) bei 2,49 Euro am Handelsplatz Xetra.

In einer zweiteiligen Reihe haben wir PNE ausführlich vorgestellt. Hier (Teil 1) und hier (Teil 2) gelangen Sie zum ausführlichen Unternehmensporträt.

PNE AG: ISIN DE000A0JBPG2 / WKN A0JBPG

Verwandte Artikel

26.11.18
PNE erhält Zuschlag für zwei Windparks in Polen
 >
08.11.18
PNE: Jahresziele sollen erreicht werden
 >
09.08.18
PNE: Umsatz fällt, aber Neuausrichtung im Gange
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x