Windpark von PNE: Das Unternehmen richtet sich gerade neu aus und will sich nach eigenen Angaben zum Anbieter von Lösungen für saubere Energie über alle Technologien hinweg entwickeln. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

PNE: Umsatz fällt, aber Neuausrichtung im Gange

Der in Cuxhaven ansässige Erneuerbare-Energien-Projektentwickler PNE erzielte in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres zwar weniger Umsatz als im ersten Halbjahr 2017. Allerdings verbesserte sich das Ergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das zeigen die Geschäftszahlen, die das Unternehmen heute veröffentlicht hat. Wie der Windpark-Projektierer bekannt gibt, sollten die Zahlen jedoch im Kontext der Neuausrichtung des Unternehmens betrachtet werden.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Umsatz geht zurück, aber Ergebnis steigt

In ersten Halbjahr 2018 wiesen die Cuxhavener Umsatzerlöse in Höhe von 28,4 Millionen Euro aus (im Vorjahr: 39,5 Millionen Euro). Die Gesamtleistung betrug 38,2 Millionen Euro (im Vorjahr: 50,0 Millionen Euro).

Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erzielte der Projektierer 8,7 Millionen Euro (im Vorjahr: -1,8 Millionen Euro), beim Betriebsergebnis (EBIT) waren es 4,1 Millionen Euro (im Vorjahr: -5,0 Millionen Euro). Der Gewinn pro Aktie beträgt 0,00 Euro (im Vorjahr: -0,08 Euro).

PNE richtet sich neu aus

Wie ECOreporter berichtete, möchte sich PNE von einem reinen Windpark-Projektentwickler zu einem Unternehmen entwickeln, das saubere Energien über alle Technologien hinweg anbietet. Gleichzeitig baut das norddeutsche Unternehmen gerade ein eigenes Windparkportfolio mit 200 Megawatt Leistung auf.

Diese Neuausrichtung ist mit Investitionen verbunden. PNE hatte im April dieses Jahres eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 50 Millionen Euro platziert. Darüber hinaus wurde eine alte Unternehmensanleihe in Höhe von 100 Millionen Euro zum Ende des zweiten Quartals planmäßig zurückgezahlt. Dadurch hat PNE nach eigenen Angaben sowohl "die Verbindlichkeiten als auch die zukünftigen Zinsbelastungen" gesenkt.

Markus Lesser, Vorstandschef von PNE, kommentiert die Geschäftszahlen: "Die Kennzahlen des ersten Halbjahres befinden sich gut im Plan und zeigen, dass wir auch während der Investitionsphase positive Resultate erzielen. Dementsprechend bestätigen wir auch unsere Prognose, in 2018 ein deutlich positives EBIT im Konzern in Höhe von 10 bis 16 Millionen Euro bzw. ein EBITDA im Konzern in Höhe von 20 bis 26 Millionen Euro zu erwirtschaften."

Die Aktie der PNE AG notiert an der Börse Stuttgart bei 2,51 Euro (9.8., 9:51 Uhr). Auf Jahressicht ist die Aktie 5,3 Prozent im Minus. Ein ECOreporter-Unternehmensporträt von PNE und eine Einschätzung der PNE-Aktie finden Sie hier.

PNE AG: ISIN DE000A0JBPG2 / WKN A0JBPG

Verwandte Artikel

25.07.18
 >
18.07.18
 >
07.06.18
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x