ReneSola ist derzeit vorrangig in den USA aktiv. / Foto: Pixabay

  Nachhaltige Aktien

ReneSola verlässt die Verlustzone – Aktie steigt um 20 %

Der chinesische Solar-Projektentwickler ReneSola hat es nach schwachem Jahresbeginn geschafft, wieder einen Quartalsgewinn zu erwirtschaften. An der Börse geht es nach längerer Durststrecke wieder aufwärts.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

ReneSola erwirtschaftete von April bis Juni 2019 einen Umsatz von 13,6 Millionen US-Dollar – 4 Prozent mehr als im ersten Quartal. Unter dem Strich blieb ein Nettogewinn von 5,1 Millionen US-Dollar. In den ersten drei Monaten des Jahres hatte das Unternehmen noch einen Verlust von 5,4 Millionen US-Dollar verbuchen müssen.

ReneSola geht nach wie vor davon aus, im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 150 bis 170 Millionen US-Dollar zu erzielen und eine Bruttomarge zwischen 20 und 25 Prozent zu erreichen. Unternehmensangaben zufolge befinden sich derzeit Solarprojekte mit einer Gesamtkapazität von 714 Megawatt in einem späten Planungsstadium. 2018 hatte ReneSola einen Jahresnettogewinn von 5 Millionen US-Dollar verbucht (ECOreporter berichtete hier).

Die ReneSola-Aktie hat gestern nach Bekanntwerden der Quartalszahlen fast 20 Prozent an Wert gewonnen und notiert derzeit im Gettex-Handel bei 1,10 Euro (16.09., 15:43 Uhr). Auf Sicht von zwölf Monaten liegt die Aktie noch 53 Prozent im Minus.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2019 von 13 ist ReneSola nicht hoch bewertet. Aber das Unternehmen ist verhältnismäßig klein und die Aktie schwankungsanfällig.

ReneSola Ltd: ISIN US75971T3014 / WKN A2DLEP

Verwandte Artikel

28.06.19
 >
26.08.19
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x