Windkraftanlage von Senvion: Das Unternehmen steckt tief in den roten Zahlen. / Foto: Senvion

20.03.19 Nachhaltige Aktien

Senvion holt Sanierungsexperten

Der deutsch-luxemburgische Windanlagenbauer Senvion hat Neil Robson als Chief Restructuring Officer (CRO) in den Unternehmensvorstand geholt. Er soll dabei helfen, die Sanierung der in Schieflage geratenen Firma voranzutreiben.

Senvion hatte vor einigen Wochen schlechte Geschäftszahlen für 2018 veröffentlicht und ein Sanierungsgutachten in Auftrag gegeben, um das Unternehmen mittelfristig wieder in die Gewinnzone zu führen. Eine von Neil Robsons wichtigsten Aufgaben bei Senvion wird darin bestehen, die Finanzierung der anstehenden Umstrukturierungsmaßnahmen sicherzustellen.

Robson ist Teilhaber der Londoner Beratungsfirma THM Partner LLP und verfügt Senvion zufolge über fast 30 Jahre Erfahrung mit der Neuausrichtung von Unternehmen. Robson arbeitete zuletzt als CRO bei den deutschen Unternehmen Scholz Holding GmbH und Apcoa Parking.

Die Senvion-Aktie notiert im Tradegate-Handel aktuell bei 1,15 Euro (20.03., 9:04 Uhr). Im letzten Monat hat die Aktie fast 19 Prozent an Wert verloren, auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie 88 Prozent im Minus.

Senvion S.A.: ISIN LU1377527517 / WKN A2AFKW

Verwandte Artikel

14.03.19
Windaktien: Kräftige Brise oder laues Lüftchen?
 >
28.02.19
Senvion: Moody’s stuft Unternehmen und Anleihe herab
 >
25.02.19
Senvion erstellt Sanierungsgutachten - Aktienkurs fällt um 22%
 >
20.02.19
Senvion senkt Prognose, Aktie stürzt ab
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x