EFOY-Brennstoffzellen von SFC Energy sollen die Energieversorgung für Geschwindigkeitsmesssysteme von Jenoptik sicherstellen. / Foto: SFC Energy

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

SFC Energy: Grüne Energie für Radarfallen

Der deutsche Brennstoffzellenhersteller SFC Energy hat mit dem Jenaer Technologiekonzern Jenoptik eine Kooperation im Bereich Verkehrssicherheit geschlossen., Das teilte das Unternehmen aus Brunnthal bei München am heutigen Mittwoch mit. Dabei geht es um die Stromversorgung von Geschwindigkeitsmesssystemen – Radarfallen also, wobei in diesem Fall keine Radartechnik zum Einsatz kommt.

Lesen Sie für einen Überblick über die Wasserstoffbranche auch unser Dossier Von Nel bis Linde: Das sind die besten Wasserstoff-Aktien.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

SFC Energy soll die Messgeräte von Jenoptik demnach mit seinen EFOY-Brennstoffzellen ausstatten, um „eine komplett autarke, ortsunabhängige und nachhaltige Energieversorgung“ der Geräte zu gewährleisten. Jenoptik erhofft sich laut Mitteilung so auch Wettbewerbsvorteile am internationalen Markt: Die Lösung mit Brennstoffzellen sei speziell für Gegenden geeignet, in denen das konventionelle Stromnetz weniger stark ausgebaut ist.

Dazu kämen neben den Umweltvorteilen hohe Einsparpotenziale gegenüber Geräten, die mit herkömmlichen Stromaggregaten betrieben werden. Im Vergleich zu einer Lösung mit Solar-Paneelen wiederum sei das SFC Energy-System wetterunabhängig. Laut den Unternehmen haben erste Anlagen bereits in mehreren europäischen Ländern ihren Betrieb aufgenommen.

Die SFC Energy-Aktie steht im Tradegate-Handel aktuell bei 25,10 Euro und ist damit 1,2 Prozent im Minus zum Vortag (Stand: 14.4.2021, 10:36 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 3 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 156,8 Prozent zugelegt.

ECOreporter rät bei Wachstumsversprechen in Bezug auf Wasserstoff zur Vorsicht. Die aktuell hohen Verluste von SFC Energy bestätigen das

Aus Nachhaltigkeitssicht außerdem beachtenswert: SFC Energy beliefert Öl- und Gaskonzerne wie Esso, Encana und Statoil, die Bundeswehr zählt ebenfalls zu den Kunden.

SFC Energy AG:   ISIN DE0007568578 / WKN 756857

Verwandte Artikel

14.04.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x