Windpark von Siemens Gamesa in Norwegen: Der Konzern meldet für das letzte Quartal schwarze Zahlen. / Foto: Siemens Gamesa

29.01.19 Aktientipps , Nachhaltige Aktien

Siemens Gamesa: Offshore- und Service-Geschäft stark gewachsen

Siemens Gamesa hat das letzte Quartal 2018 mit einem leichten Umsatz- und Gewinnanstieg abgeschlossen. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet das Unternehmen mit deutlichen Absatzsteigerungen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Von Oktober bis Dezember  2018 (dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018/2019) erwirtschaftete der deutsch-spanische Windanlagenbauer Umsätze in Höhe von 2,26 Milliarden Euro – ein Plus von 6 Prozent zum Vorjahresquartal. Das Geschäft mit Windturbinen legte um 3 Prozent zu, das deutlich kleinere Service-Segment um 25 Prozent.

Im Berichtszeitraum verkaufte Siemens Gamesa Windanlagen mit einer Gesamtkapazität von 2,13 Gigawatt (GW). Besonders stark wuchs der Offshore-Bereich: Hier setzte das Unternehmen mit 609 Megawatt (MW) 76 Prozent mehr ab als im letzten Quartal 2017.

Der Gewinn vor Steuern stieg um 13 Prozent auf 40 Millionen Euro, der Nettogewinn betrug 18 Millionen Euro. Im Vergleichsquartal 2017 hatte Siemens Gamesa einen Verlust von 35 Millionen Euro verbucht.

Die Auftragsbücher des Konzerns sind derzeit gut gefüllt. Das Ordervolumen wuchs von Oktober bis Dezember um 8 Prozent auf 23 Milliarden Euro.

Für das Geschäftsjahr 2018/2019 peilt Siemens Gamesa Umsätze zwischen 10 und 11 Milliarden Euro an – das entspräche einem Zuwachs von 10 bis 20 Prozent im Vergleich zum letzten Geschäftsjahr.

128-MW-Auftrag aus Brasilien

Gestern hat Siemens Gamesa einen neuen Auftrag über 128 MW bekannt gegeben. Für das Windprojekt Ventos da Serra do Mel 2 in Brasilien soll das Unternehmen 36 Turbinen vom Typ SG 3.4-132 liefern. Auftraggeber ist das französische Energieunternehmen Voltalia. Die Installation der Anlagen soll bis 2020 erfolgen.

Im Tradegate-Handel notiert die Aktie von Siemens Gamesa aktuell bei 11,20 Euro (29.01., 9:02 Uhr). Auf Sicht von drei Monaten ist der Kurs um 15 Prozent gestiegen, auf Sicht von zwölf Monaten um 8 Prozent gefallen.

ECOreporter hat die Siemens Gamesa-Aktie mit den Aktien der Mitbewerber Vestas und Nordex hier ausführlich verglichen.

Siemens Gamesa Renewable Energy S.A: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8

Verwandte Artikel

22.01.19
Siemens Gamesa: 242-MW-Auftrag aus den USA
 >
16.01.19
Siemens Gamesa steigt in die 10-MW-Klasse ein
 >
14.01.19
Siemens Gamesa erhält grüne Kreditlinie über 900 Millionen Euro
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x