Windanlagen von Siemens Gamesa: Die Aktie der Siemens-Tochter hat im letzten Jahr stark an Wert verloren. / Foto: Unternehmen

22.01.19 Nachhaltige Aktien

Siemens Gamesa: 242-MW-Auftrag aus den USA

Das Windkraftanlagenhersteller Siemens Gamesa punktet mit einem neuen Großauftrag. Der deutsch-spanische Windkraftspezialist hat den Zuschlag für die Auslieferung von Windrädern mit einer Kapazität von 242 Megawatt (MW) erhalten. Die Windkraftanlagen sind für ein Windparkprojekt im US-Bundesstaat Ohio bestimmt. Auftraggeber ist innogy Renewables, eine US-Tochter des deutschen Energiekonzerns innogy.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Für den Auftrag sollen 63 Windturbinen des Typs SG 3.4-132 und neun Turbinen des Modells SG 2.6-114 ausgeliefert werden. Der Auftrag enthält eine zehnjährige Wartungs- und Servicevereinbarung.

Die Siemens Gamesa-Aktie steht an der Börse Stuttgart derzeit bei 11,61 Euro (21.1., 10:13 Uhr). Auf Sicht von zwölf Monaten ist die Aktie 11 Prozent im Minus.

ECOreporter hat die Siemens Gamesa-Aktie mit den Aktien der Mitbewerber Vestas und Nordex hier ausführlich verglichen.

Siemens Gamesa Renewable Energy S.A: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8

Verwandte Artikel

16.01.19
Siemens Gamesa steigt in die 10-MW-Klasse ein
 >
14.01.19
Siemens Gamesa erhält grüne Kreditlinie über 900 Millionen Euro
 >
28.12.18
Jahresrückblick Windaktien: Vestas erholt, Chancen bei Betreibern PNE, Encavis und anderen
 >
04.12.18
Siemens Gamesa: 487-MW-Auftrag aus Belgien
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x