ReneSola baut und verkauft Solarparks, der Schwerpunkt liegt auf den USA und Europa. / Foto: Pixabay

  Nachhaltige Aktien

Solaraktie: ReneSola schreibt rote Zahlen

ReneSola hat im ersten Quartal 2020 die eigenen Umsatzerwartungen übertroffen. Der chinesische Solarparkentwickler muss jedoch erneut einen Nettoverlust verbuchen.

Von Januar bis März erwirtschaftete ReneSola einen Umsatz von 21,2 Millionen US-Dollar. Kalkuliert hatte der Konzern mit 18 bis 20 Millionen US-Dollar. Unter dem Strich blieb aber trotz der Zuwächse ein Nettoverlust von 4,4 Millionen US-Dollar. Im Vorjahresquartal hatte ReneSola 13 Millionen US-Dollar umgesetzt und einen Verlust von 5,4 Millionen US-Dollar erzielt.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Das Management hält an seiner Prognose für das Gesamtjahr fest: Der Umsatz soll zwischen 80 und 100 Millionen US-Dollar liegen, die Bruttomarge zwischen 18 und 20 Prozent. Im zweiten Quartal rechnet ReneSola mit einen Umsatz von 22 bis 25 Millionen US-Dollar und einer Bruttomarge von 17 bis 20 Prozent.

Die ReneSola-Aktie notierte gestern im gettex-Handel bei 0,88 Euro (29.5.2020, 13:43 Uhr). In den letzten zwölf Monaten hat die Aktie knapp 27 Prozent an Wert verloren.

ReneSola ist ein verhältnismäßig kleines Unternehmen mit unklaren Zukunftsaussichten und einem schwankungsanfälligen Börsenkurs. Für ECOreporter ein riskantes Investment.

Lesen Sie auch den ECOreporter-Solaraktien-Überblick.

ReneSola Ltd ADR: ISIN US75971T3014 / WKN A2DLEP

Verwandte Artikel

07.08.20
 >
23.04.20
 >
25.03.20
 >
16.03.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x