Steico stellt u.a. Unterdeckplatten für Hausdächer her. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

Steico: Umsatzrekord in 2019 – wie attraktiv ist die Aktie?

Der nachhaltige Baustoffhersteller Steico hat gute vorläufige Zahlen für 2019 veröffentlicht. In diesem Jahr rechnet das Unternehmen aus Feldkirchen bei München mit einer noch besseren Geschäftsentwicklung.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Steico setzte 2019 ungefähr 281 Millionen Euro um – 11,5 Prozent mehr als 2018 und Unternehmensangaben zufolge ein neuer Rekordwert. Der Gewinn vor Steuern (EBT) stieg von 23,3 auf ungefähr 31,4 Millionen Euro.

Die Auftragsbücher sind Steico zufolge weiterhin gut gefüllt, insbesondere der Holzbausektor entwickele sich besser als die allgemeine Konjunktur. Für 2020 erwartet Steico ein Umsatzwachstum von mehr als 10 Prozent und eine EBIT-Marge von etwa 10 Prozent. 2019 lag die EBIT-Marge bei ungefähr 11,6 Prozent.

Die Steico-Aktie steht im Tradegate-Handel aktuell bei 33,30 Euro (4.2.2020, 8:06 Uhr). Im letzten Monat ist der Kurs um 20 Prozent gestiegen. Auf Sicht von zwölf Monaten liegt die Aktie 50 Prozent im Plus.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2019 von etwa 20 ist die Steico-Aktie angesichts der guten Zukunftsaussichten noch nicht zu hoch bewertet. Allerdings muss auch in der Holzbaubranche mit konjunkturbedingten Schwankungen gerechnet werden.

Steico ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Grüne Spezialwerte. Ein Unternehmensporträt finden Sie hier.

Steico SE: ISIN DE000A0LR936 / WKN A0LR93

Verwandte Artikel

09.01.20
 >
17.10.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x