Labormikroskop von Thermo Fisher. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Nachhaltige Aktien

Thermo Fisher macht Übernahmeangebot für Qiagen

Der Laborausrüster Thermo Fisher wird nun voraussichtlich doch das Biotech-Unternehmen Qiagen aufkaufen. Was bedeutet das für die Thermo Fisher-Aktie?

Ende 2019 hatte Qiagen eine Übernahme durch Thermo Fisher noch abgelehnt. Jetzt schlossen die beiden US-Unternehmen eine Kaufvereinbarung ab. Thermo Fisher wird demnach ein öffentliches Übernahmeangebot abgeben und Qiagen-Aktionären umgerechnet 39 Euro je Aktie bieten. Sollte Thermo Fisher alle Qiagen-Anteile in seinen Besitz bringen, wird dies den Konzern etwas mehr als 10 Milliarden Euro kosten. Aktuell steht die Qiagen-Aktie im Tradegate-Handel bei 37,57 Euro (3.3.2020, 9:57 Uhr).

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Thermo Fisher-Aktie ist heute mit einem Plus von 4,5 Prozent in den Tradegate-Handel gestartet. Derzeit notiert sie bei 283,50 Euro (3.3.2020, 9:55 Uhr). Auf Sicht von zwölf Monaten liegt die Aktie 18 Prozent im Plus.

Thermo Fisher hatte Ende Januar gute Geschäftszahlen für 2019 gemeldet. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von 30 ist die Thermo Fisher-Aktie nicht günstig bewertet. Die Zukunftsaussichten des Konzerns sind aber gut, Analysten rechnen in den nächsten Jahren mit weiteren deutlichen Umsatz- und Gewinnsteigerungen.

ECOreporter empfiehlt die Thermo Fisher-Aktie als Langfristinvestment. Wer mit einem kürzeren Horizont anlegen möchte, sollte auf sinkende Kurse warten.

Thermo Fisher Scientific: ISIN US8835561023 / WKN 857209

Verwandte Artikel

31.01.20
 >
11.11.19
 >
24.10.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x