Abfallsortiermaschine von Tomra: Tomra profitiert vom steigenden Umweltbewusstsein weltweit. / Foto: Unternehmen

21.02.19 Nachhaltige Aktien

Tomra auf der Überholspur: Umsatz und Ergebnis deutlich über Erwartungen

Tomra Systems hat die Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2018 veröffentlicht. Der norwegische Spezialist für Sammel- und Sortiermaschinen übertrifft die Analystenerwartungen. Die Aktie zieht an.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Auch das vierte Quartal 2018 war für Tomra erfolgreich: Sowohl Umsatz als auch Gewinn vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (EBITA) lagen über den Analystenerwartungen.

Der Umsatz kletterte um 21 Prozent auf 2,47 Milliarden Norwegische Kronen (NOK), umgerechnet 252,72 Millionen Euro (Erwartung: 2,37 Milliarden NOK). Das EBITA stieg gegenüber dem Vorjahr sogar um 32 Prozent auf 396 Millionen NOK an (40,52 Millionen Euro). Die durchschnittliche Analystenerwartung lag bei 301 Millionen NOK. Der Gewinn je Aktie beträgt 1,57 NOK für das vierte Quartal.

Die Aktionäre sollen an der guten Entwicklung beteiligt werden. Der Produzent von Pfandautomaten und Sortiermaschinen plant, eine Dividende von 4,50 NOK pro Aktie an die Anteilshaber auszuschütten, umgerechnet 46 Eurocent. 2,00 NOK Sonderdividende kommen hinzu.

Die Aktie von Tomra Systems steht an der Börse Frankfurt derzeit bei 24,79 Euro, ein Plus zum Vortag von 5,76 Prozent (21.2., 9:37 Uhr). Sie markiert damit ihr neues 52-Wochen-Hoch. Auf Sicht von einem Jahr ist die Aktie 76,1 Prozent im Plus.

ECOreporter hat die Tomra-Aktie hier vorgestellt.

Tomra Systems: ISIN NO0005668905 / WKN 872535

Verwandte Artikel

22.01.19
Tomra Systems: Nachhaltiger Flaschensammler mit Wachstumspotenzial
 >
28.12.18
Tomra Systems stellt neue Altglas-Sortiermaschine vor
 >
23.10.18
Tomra Systems: Starke Zahlen, Aktie steigt
 >
24.09.18
Tomra Systems: Noch mehr Recycling?
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x