UDI hat schon seit längerer Zeit Probleme mit Biogasanlagen, die nicht die gewünschte Rendite abwerfen. Jetzt kommt noch eine folgenreiche Entscheidung der BaFin hinzu. / Foto: UDI

  Anleihen / AIF, Wachhund

UDI Energie Festzins VI ist insolvent, auch 13 andere Nachrangdarlehen sind gefährdet

Die UDI Energie Festzins VI GmbH & Co. KG befindet sich im Insolvenzverfahren. Die UDI-Gruppe will jetzt einen harten Schuldenschnitt bei 13 Tochtergesellschaften durchführen, um weitere Pleiten zu verhindern.

UDI-Investoren erhielten in den letzten Tagen Post von der Nürnberger Unternehmensgruppe. In dem Schreiben, das ECOreporter vorliegt, heißt es unter der Überschrift „Drohender Ausfall Ihrer Kapitalanlage“: „Die Rückzahlung der noch nicht getilgten Gelder ist (…) akut ausfallgefährdet.“ Der Brief ging an ungefähr 6.000 Anlegerinnen und Anleger, die in die Nachrangdarlehen UDI Energie Festzins II bis 14 und UDI Sprint Festzins IV investiert hatten.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

21.12.20
 >
27.10.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x