Das Biogas-Kraftwerk in Thierbach. / Foto: UDI

03.05.18 Finanzdienstleister

Finanzdienstleister UDI öffnet die Pforten von drei Biogas-Anlagen

Der grüne Finanzdienstleister UDI aus Nürnberg hat zum Tag der Erneuerbaren Energien am 28. April die Pforten von drei Biogasanlagen geöffnet. Das Ziel: Die Bekanntheit von Biogas als grünem Energieträger weiter zu steigern. Zwei Anlagen befinden sich in Sachsen, in Erdeborn und Thierbach, unweit von Leipzig. Die dritte Biogas-Anlage öffnete ihre Pforten in der Kleinstadt Torgelow in Mecklenburg-Vorpommern.

Biogas ist vielseitig verwendbar und wird aus unterschiedlichen Rohstoffen erzeugt

Die Projektsteuerung für die drei Anlagen hat das Unternehmen greenValue übernommen. Daniel Kellermann, Geschäftsführer von greenValue, kommentierte die Öffnung der drei Anlagen: „Während in Erdeborn rund 4.9 Millionen Kubikmeter Biomethan im Jahr erzeugt und ins Erdgasnetz einspeist werden, erzeugt Thierbach deutlich über 50 Millionen Kilowatt-Stunden  Energie im Jahr und in Torgelow wird es ebenso viel werden.“

Biogas sei sehr vielseitig, so Kellermann weiter. Es könne herkömmliches Erdgas ersetzen, als Brennstoff dienen und in Heizkraftwerken verstromt werden. Ein besonderer Vorzug der Hochleistungsanlage Erdeborn sei laut Kellermann ihre Substratflexibilität. Mais, Gras, Ganzpflanzen- und Zuckerrübensilage, aber auch Hühnerkot könnten zur Energiegewinnung genutzt werden.

Auch in den Anlagen in Thierbach und Torgelow dienen nachwachsende Rohstoffe zur Biogas-Erzeugung. Nach dem Gärprozess wird das Biogas mit der physikalischen Druckwäsche zu Biomethan veredelt und ins Gasnetz eingespeist.

Biogas-Anlagen profitieren von dem gigantischen deutschen Gasnetz

Die Biogas-Anlagen profitieren von dem Erdgasnetz in Deutschland. Es verfügt über Leitungen mit einer Länge von 245.000 Kilometer, zahlreiche Gasspeicher und eine Kapazität von 200 Terrawattstunden. „Rein rechnerisch kann alleine die Anlage in Torgelow mehr als 15.000 Mehrpersonen-Haushalte mit Strom versorgen“, so Kellermann weiter.

UDI, 1998 gegründet, gehört zu Deutschlands Marktführern im Bereich umweltfreundliche Kapitalanlagen. Der Finanzdienstleister realisierte bisher 383 Windkraftanlagen, 46 Biogasanlagen sowie 90 Solarprojekte und eine grüne Immobilie. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom werden über 1,8 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt. Ein ausführliches Porträt von UDI finden Sie hier.

Verwandte Artikel

12.04.18
UDI baut Bereich um Öko-Immobilien aus
 >
25.12.17
UDI: Nachrangdarlehen platziert, neues Produkt vor Start
 >
08.11.17
UDI platziert Immobilienangebot - 933 Anleger investiert
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x