AAK leidet nicht mehr ganz so sehr unter hohen Beschaffungskosten wie im ersten Halbjahr. / Foto: AAK

  Nachhaltige Aktien

Vegane Aktie: AAK profitiert vom starken Dollar

Der schwedische Lebensmittelkonzern AAK ist einer der Weltmarktführer bei pflanzlichen Ölen und Fetten. Im dritten Quartal setzte er 559.000 Tonnen ab – ein Rückgang um 4 Prozent, weil AKK sich kriegsbedingt aus dem russischen Markt zurückgezogen hat.

Obwohl die Kosten in einigen Bereichen spürbar gestiegen sind, legte der operative Gewinn im Berichtsquartal um 28 Prozent zum Vorjahr auf 822 Millionen Schwedische Kronen (75 Millionen Euro) zu. Günstige Wechselkurse aufgrund des starken Dollars waren für 23 Prozent des Gewinnwachstums verantwortlich. Der Nettogewinn stieg von 464 auf 611 Millionen Kronen (56 Millionen Euro).

Laut AAK entwickelte sich von Juli bis September vor allem das Geschäft in Asien und Südamerika positiv. Zudem habe sich die Margensituation etwas entspannt, weil die Rohstoffpreise nach den Höchstständen im ersten Halbjahr in den letzten Monaten wieder gesunken seien.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

07.02.22
 >
22.08.22
 >
31.08.22
 >
29.09.22
 >
17.10.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x