AAK stellt unter anderem Speiseöle her - derzeit kein einfaches Geschäft. / Foto: Pixabay

  Nachhaltige Aktien

Mehr Öl und Fett: Trotzdem verdient AAK weniger

Die AAK Group ist einer der Weltmarktführer bei pflanzlichen Ölen und Fetten. Das schwedische Unternehmen hat 2021 solide Ergebnisse erzielt, leidet aber unter stark gestiegenen Kosten. Was heißt das für die Aktie?

AKK konnte seinen Absatz im letzten Jahr um 5 Prozent auf 2,3 Millionen Tonnen erhöhen. Der Umsatz stieg überproportional um 27 Prozent auf 35,5 Milliarden Schwedische Kronen (SEK; 3,4 Milliarden Euro), weil die Verkäufe hochpreisiger Produkte deutlich anzogen.

Allerdings ließen stark gestiegene Einkaufspreise für Rohware den Gewinn vor Zinsen und Abschreibungen (EBIT) um 3,6 Prozent auf umgerechnet 200 Millionen Euro sinken. Aufgrund höherer Steuerzahlungen ging der Nettogewinn um 8,5 Prozent zum Vorjahr auf 140 Millionen Euro zurück.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

04.02.22
 >
31.01.22
 >
11.01.22
 >
08.12.21
 >
26.04.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x