Veolia erhöht im Übernahmekrimi um Konkurrent Suez sein Angebot. / Foto: Veolia

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Veolia will Angebot für Suez aufstocken – was heißt das für die Aktie?

Der französische Abfall- und Wassermanagementkonzern Veolia will sein Angebot für eine Beteiligung an seinem ebenfalls französischen Konkurrenten Suez bis zum 30. September verbessern. Damit hofft das Unternehmen, die Suez-Mutter Engie noch umzustimmen. Suez sieht sich als Ziel einer feindlichen Übernahme und wehrt sich gegen die Pläne.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Veolia erklärte am Montag, das Unternehmen werde sein noch bis zum 30. September gültiges Angebot noch einmal verbessern, um den Großteil der Beteiligung von Engie an dem kleineren Rivalen Suez zu kaufen. Eine Fristverlängerung hatte Veolia bereits zuvor ausgeschlossen. Mehr zu Veolias Übernahmeplänen lesen Sie hier.

Veolia bietet derzeit 2,9 Milliarden Euro für Engies Beteiligung von 29,9 Prozent an Suez. Sollte das Geschäft gelingen, beabsichtigt Veolia, für alle ausstehenden Suez-Aktien ein freiwilliges Kaufangebot zum gleichen Preis von 15,50 Euro pro Aktie zu unterbreiten und Suez so vollständig unter seine Kontrolle zu bringen.

Engie, das fast 32 Prozent von Suez besitzt, lehnte die anfängliche Offerte von Veolia ab, sagte aber, dass man ein höheres Angebot in Betracht ziehen würde. Veolias CEO Antoine Frerot sagte am Freitag, das Unternehmen werde sein Angebot erhöhen.

Die Veolia-Aktie lag am Montagmorgen im Tradegate-Handel bei 18,59 Euro und damit 1,3 Prozent höher als zum Handelsschluss am Freitag (Stand: 28.9.2020, 8:52 Uhr). Im Monatsvergleich hat die Aktie damit 5,1 Prozent an Wert verloren, auf ein Jahr gesehen liegt sie 19 Prozent im Minus.

Die Suez-Aktie notiert im Tradegate-Handel aktuell bei 15,19 Euro und mit einem Plus von 0,1 Prozent nahezu unverändert zum Freitag (Stand: 28.9.2020, 8:52 Uhr). Auf Monatssicht liegt die Aktie 25,2 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 7,8 Prozent an Wert gewonnen.

ECOreporter rät derzeit bei beiden Aktien von einem Einstieg ab. Sollte die Übernahme nicht zustande kommen, könnte es zu deutlichen Kursverlusten kommen.

Veolia Environnement S. A.: ISIN FR0000124141 / WKN 501451

Suez S.A.: ISIN FR0010613471 / WKN A0Q418

Verwandte Artikel

24.09.20
 >
14.09.20
 >
07.09.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x