Veolia könnte die Offerte für Suez aufstocken – oder die Übernahme aufgeben. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Suez bittet Marktaufsicht um Hilfe gegen Veolia – Stiftung für Wassergeschäft

Der französische Versorger Suez hat im Kampf gegen ein feindliches Angebot des lokalen Rivalen Veolia einer neu gegründeten Stiftung den Auftrag erteilt, die "Integrität" seines Wassergeschäfts in Frankreich zu bewahren. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Außerdem bittet Suez die französische Martktaufsicht AMF um Hilfe.

Veolia hatte Ende August angekündigt, dem Energieversorger Engie SA eine Beteiligung von 29,9 Prozent an Suez für 2,91 Milliarden Euro abkaufen zu wollen. Das Angebot an Engie ist bis zum 30. September gültig, danach beabsichtigt Veolia, für alle ausstehenden Suez-Aktien ein freiwilliges Kaufangebot zum gleichen Preis von 15,50 Euro pro Aktie zu unterbreiten. Engie lehnt das Angebot bislang jedoch ab.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

22.09.20
 >
17.09.20
 >
14.09.20
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x