03.04.19 Aktientipps , Nachhaltige Aktien

Verbio hebt Jahresprognose erneut an

Die Leipziger Verbio AG hat zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate ihre Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Die EBITDA-Erwartung hat sich seit Ende 2018 mehr als verdoppelt.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Im Dezember erhöhte Verbio seine Prognose für den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im Geschäftsjahr 2018/2019 (Juli 2018 bis Juni 2019) von 45 auf 80 Millionen Euro. Jetzt hat das sächsische Unternehmen seine Erwartungen erneut angehoben – auf 95 Millionen Euro. Als Gründe für die Anpassung nennt das Management die aktuell hohen Margen für Biodiesel und Bioethanol sowie den guten Auftragsbestand.

Verbio ist eigenen Angaben zufolge der einzige großindustrielle Produzent von Biodiesel, Bioethanol und Biomethan in Europa.

An der Börse Tradegate ist die Verbio-Aktie heute mit einem Plus von 1,5 Prozent in den Handel gestartet (03.04., 8:33 Uhr). Im letzten Monat hat die Aktie 7 Prozent im Kurs zugelegt, auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie 70 Prozent im Plus.

Verbio Vereinigte BioEnergie AG: ISIN DE000A0JL9W6 / WKN A0JL9W

Verwandte Artikel

07.02.19
Verbio: Höhere Preise für Biosprit beflügeln Ergebnis
 >
12.12.18
Verbio hebt Jahresprognose an
 >
08.11.18
Bioethanolhersteller Verbio und Green Plains veröffentlichen Geschäftszahlen
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x