Verbio profitiert von den höheren Preisen für Biosprit. / Foto: Unternehmen

07.02.19 Nachhaltige Aktien

Verbio: Höhere Preise für Biosprit beflügeln Ergebnis

Erfreuliche Zahlen meldet der Ethanolproduzent Verbio. In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2018/19 steigerte der Leipziger Biosprit-Hersteller das Ergebnis deutlich zum Vorjahr. Grund dafür sind höhere Ethanolpreise. Die Aktie zieht an.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/19 produzierte das in Sachsen ansässige Unternehmen 361.031 Tonnen Biosprit. Im Vorjahr waren es noch 366.718 Tonnen.

Trotzdem steigerte Verbio das Ergebnis. Im ersten Halbjahr 2018/19 erzielten die Leipziger ein Vorsteuerergebnis (EBT) von 46,5 Millionen Euro nach 19,1 Millionen Euro im Vorjahr. Der Reingewinn beläuft sich für die ersten beiden Quartale 2018/19 auf 33 Millionen Euro. Im ersten Halbjahr 2017/18 blieben bei Verbio nur 13,3 Millionen Euro unterm Strich als Gewinn übrig.

Im Dezember erhöhte der Biosprit-Produzent die Prognose für das laufende Geschäftsjahr. ECOreporter berichtete hier. Das Verbio-Management hält an der Prognoseerhöhung weiterhin fest.

Anlegern gefielen die guten Zahlen: Im heutigen Xetra-Handel legte die Aktie um 8 Prozent zu und steht derzeit bei 7,49 Euro (7.2., 10:12 Uhr). In den letzten sechs Monaten hat die Verbio-Aktie fast 25 Prozent im Kurs zugelegt. Auf Sicht von einem Jahr ist die Aktie 14 Prozent im Plus.

 Verbio Vereinigte BioEnergie AG: ISIN DE000A0JL9W6 / WKN A0JL9W

Verwandte Artikel

10.01.19
Jahresrückblick Bioenergie-Aktien: Ethanolhersteller top, US-Werte hopp
 >
08.11.18
Bioethanolhersteller Verbio und Green Plains veröffentlichen Geschäftszahlen
 >
26.09.18
Verbio: Niedrigere Preise für Biodiesel drücken aufs Ergebnis
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x