Der Markt der nachhaltigen Geldanlagen verspricht weiteres Wachstum. / Foto: Pixabay

  Meldungen

Vontobel-Studie: Anleger wissen wenig über nachhaltige Geldanlagen

Die nachhaltige Geldanlage boomt – aber dennoch haben viele Anleger nicht den nötigen Wissenstand, um ihr Geld sozial-ökologisch anzulegen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Schweizer Vermögensverwaltung Vontobel. Vontobel fordert, dass die Finanzbranche Aufklärungsmaßnahmen auf den Weg bringen soll.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

73 Prozent aller Sparer weltweit sind davon überzeugt, dass sich Unternehmen in ihrer Nachhaltigkeit verbessern müssen. Aber: Gerade einmal 29 Prozent von ihnen geben an, ihr Geld unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien anzulegen. Zu diesem Ergebnis kommt eine von Vontobel Asset Management in Auftrag gegebene Studie. Für die Studie wurden  rund 4.600 Verbraucher aus 14 Ländern befragt. Die Studienteilnehmer sind der Ansicht: Finanzberater sollten bei ihren Kunden Aufklärungsarbeit leisten, was die Geldanlage nach sozial-ökologischen Kriterien betrifft. 

Laut der Vontobel-Studie hindern mangelnde Informationen und unverständliche Fachbegriffe Sparer daran, ihr Geld nachhaltig anzulegen. 59 Prozent der Studienteilnehmer gaben an, nicht einmal zu wissen, dass die sogenannten ESG-Faktoren - also Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung - in die Geldanlage einbezogen werden könnten. 47 Prozent würden sich mehr Informationen wünschen. Nur 17 Prozent gaben an, schon einmal eine Empfehlung zu nachhaltig ausgerichteten Anlageprodukten erhalten zu haben.

Vontobel sieht sowohl die Informationslücke der Anleger als auch ihr Informationsbedürfnis als Vorteil für die Finanzbranche an. "Dies ist eine Chance für Finanzdienstleister, Anlegern das nötige Rüstzeug an die Hand zu geben, damit sie nach ihren persönlichen Werten und Überzeugungen investieren können", sagt Axel Schwarzer, Leiter von Vontobel Asset Management. "Deshalb werden wir die Zusammenarbeit mit Vermittlern und Finanzberatern verstärken und durch gezielte Maßnahmen den Zugang zu nachhaltigen Anlageansätzen verbessern."

Vontobel rechnet damit, dass die Nachfrage nach nachhaltigen Anlagelösungen weiter steigt - unter anderem aufgrund des Aktionsplans zur Finanzierung eines nachhaltigen Wachstums der EU.

Verwandte Artikel

02.08.19
 >
19.07.19
 >
12.07.19
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x