Clean Logistics rüstet Busse und Lkw auf Wasserstoffbetrieb um. Jetzt geht dem Unternehmen das Geld aus. / Foto: Clean Logistics

  Nachhaltige Aktien, Wachhund

Wasserstoff-Aktie: Clean Logistics meldet Insolvenz an

Das Hamburger Wasserstofftechnik-Unternehmen Clean Logistics wird voraussichtlich am Montag einen Antrag auf Eröffnung von Insolvenzverfahren stellen. ECOreporter hatte schon seit längerem von einem Einstieg in die Aktie abgeraten.

Clean Logistics teilte am heutigen Freitag mit, man werde auch für seine Tochtergesellschaften Insolvenzanträge einreichen. Bemühungen, eine weitere Finanzierung der Unternehmensgruppe zu gewährleisten, seien gescheitert. Die geplante Kapitalerhöhung werde nicht durchgeführt.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Clean Logistics hat bereits seit geraumer Zeit finanzielle Schwierigkeiten. Im Dezember meldete das Unternehmen den Verkauf der erst wenige Monate zuvor übernommenen Firma GINAF Trucks Nederland, mit der Clean Logistics wasserstoffbetriebene Lkw fertigen wollte. Das Management verkaufte GINAF wieder, um Darlehensverpflichtungen zu reduzieren. Im Dezember kündigte Clean Logistics eine Kapitalerhöhung zu einem sehr niedrigen Aktienpreis an (ECOreporter berichtete hier).

Die Clean Logistics-Aktie befindet sich seit August 2022 im freien Fall. Damals kostete sie in der Spitze 17,60 Euro, aktuell ist sie im Tradegate-Handel nur noch 2,12 Euro wert (Stand 17.2.2023, 13:18 Uhr).

ECOreporter hatte mehrfach auf die sehr hohen Risiken der Aktie hingewiesen und von einem Kauf abgeraten (zuletzt hier).

Mehr über Chancen und Risiken der Wasserstoffbranche lesen Sie im ECOreporter-Dossier Von Plug Power bis Linde: Das sind die besten Wasserstoff-Aktien.

Clean Logistics SE: ISIN DE000A1YDAZ7 / WKN A1YDAZ

Verwandte Artikel

13.02.23
 >
10.02.23
 >
25.12.22
 >
22.12.22
 >
19.01.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x