Analysten sind bei Prognosen für die Nel-Aktie vorsichtiger geworden. / Foto: Nel ASA

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Wasserstoffexperte Nel: Analysten senken Kursziel

Mit seinen Zahlen für das zweite Quartal 2021 hat das norwegische Wasserstoff-Unternehmen Nel vor zwei Wochen den Markt enttäuscht. Nun korrigierte die Privatbank Berenberg das Kursziel für den Elektrolyseur-Hersteller nach unten.

Berenberg kappte in einer Studie das Kursziel von 30 auf 23 Norwegische Kronen, umgerechnet etwa 2,24 Euro. Allerdings blieb die Bank bei ihrer Kaufempfehlung für die Aktie. Nel hatte Mitte August für das zweite Quartal einen nur leicht gestiegenen Umsatz, aber deutlich mehr Verlust gemeldet (ECOreporter berichtete hier).

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Berenberg-Analysten strichen nach den Zahlen auch den Umsatzausblick für 2021 um 20 Prozent zusammen. Das Erreichen der Gewinnschwelle (Break-even) traut Berenberg Nel nun nicht mehr vor 2024 zu.

Im Tradegate-Handel notierte die Nel-Aktie am Freitagnachmittag 1,9 Prozent zum Vortag im Minus bei 1,45 Euro (Stand: 3.9.2021, 15:47 Uhr). Auf Wochensicht konnte der Kurs um 3 Prozent zulegen. Im Monatsvergleich ist die Aktie 9 Prozent im Minus, auf Jahressicht hat sie 32 Prozent an Wert verloren. In den letzten drei Jahren ist der Kurs um 286 Prozent gestiegen.

ECOreporter rät bei Aktien von Unternehmen aus dem Wasserstoffsektor unverändert zur Vorsicht. Einen Massenmarkt für grüne Wasserstofflösungen wird es wahrscheinlich nicht vor 2030 geben. Wer Aktien aus der Branche kauft, geht eine langfristige Wette auf die Entwicklung einer noch nicht konkurrenzfähigen Technologie ein. 

Einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Wasserstoffaktien finden Sie hier.

Nel ASA:  ISIN NO0010081235 / WKN A0B733

Verwandte Artikel

19.08.21
 >
07.08.21
 >
04.08.21
 >
23.07.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x