Zentrale von Straumann in Basel. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Wertberichtigungen drücken Straumann in die Verlustzone

Der Zahnimplantate-Hersteller Straumann wurde im ersten Halbjahr 2020 von der Corona-Krise hart getroffen. Nach hohen Wertberichtigungen muss das Unternehmen einen Verlust ausweisen. Um Sondereffekte bereinigt, fiel das Ergebnis aber sogar besser aus als erwartet.

Da Zahnarztpraxen in vielen Teilen der Welt schließen mussten, verzeichnete die Straumann Gruppe von Mitte März bis April einen drastischen Geschäftsrückgang, wie der Konzern am vergangenen Donnerstag mitteilte. Mit Wiedereröffnung der Praxen ab Mai erholte sich die Situation wieder.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

29.06.20
 >
18.05.20
 >
18.02.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x