United Natural Foods ist der größte börsennotierte Händler für Bio-Lebensmittel in den USA und Kanada. / Foto: Pixabay

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Aktie von United Natural Foods stürzt nach starken Zahlen ab – was dahinter steckt?

Der US-Bio-Lebensmittel-Großhändler United Natural Foods (UNF) hat am Dienstag einen Kurseinbruch hinnehmen müssen. Nachdem die Aktie aufgrund der Präsentation starker Quartalszahlen zunächst deutlich zugelegt hatte, ging es noch stärker in die andere Richtung. Was ist der Grund?

Das Unternehmen hatte zum Wochenstart für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 einen höheren Umsatz und einen mehr als dreimal so hohen Gewinn gemeldet. Außerdem wurde der geplante Rückzug von CEO Steven L. Spinner angekündigt. ECOreporter berichtete hier.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Hatte die UNF-Aktie an der New Yorker Börse am Montag daraufhin noch 7,1 Prozent im Plus geschlossen, folgte am Dienstag der Einbruch: Die Aktie beschloss den Handel in New York 14,2 Prozent im Minus (Stand: 29.9.2020, 22:10 Uhr). Der Grund dürften Gewinnmitnahmen durch Anleger sein.

Der Aktienkurs hat sich seit Anfang 2020 fast verdoppelt, das Unternehmen profitiert stark von gestiegenen Lebensmittelkäufen im Zuge der Corona-Pandemie. UNF hat sich von einem frühen Bio-Lebensmittellieferanten längst zum größten börsennotierten Großhändler für "gesündere" Lebensmittel in den USA und Kanada entwickelt. Das Unternehmen verfügt über fast 50 Vertriebszentren und liefert Grundnahrungsmittel an Natur- und Bio-Lebensmittelhändler sowie an konventionelle Supermärkte. Nach dem erneuten Kurssprung wollten Anleger wohl von den Gewinnen seit Jahresbeginn profitieren.

Streitbare Prognose

Zudem hatte UNF in seinem Ausblick erklärt, dass es "davon ausgeht, dass der Verzehr von Nahrungsmitteln zu Hause für den Rest des Fiskaljahres 2021 erhöht bleibt und den Verzehr von außer Haus verzehrten Nahrungsmitteln übersteigt". Das Finanzportal Motley Fool“ vermutet, Investoren könnten diese Annahme in Frage stellen, da sie hoffen, dass die Ankunft wirksamer COVID-19-Impfstoffe dazu führen wird, dass die Menschen innerhalb des nächsten Jahres zu ihrem vor der Pandemie herrschenden Konsumverhalten zurückkehren werden.

Aktuell liegt die Aktie von United Natural Foods im Tradegate-Handel bei 14,25 Euro und damit 1,6 Prozent zum Vortag im Plus. Im Monatsvergleich ist Aktie damit 5,8 Prozent im Minus, auf Sicht von 12 Monaten hat sie 34,2 Prozent an Wert gewonnen.

Wie auch der jüngste Fall zeigt, neigt die Aktie von United Natural Foods zu starken Ausschlägen in beide Richtungen, langfristig hat sie sich nicht gut entwickelt und liegt auf Sicht von drei Jahren rund 60 Prozent im Minus. Das derzeitige Hoch könnte ein vorübergehender Effekt durch die Corona-Krise sein. Die Aktie ist daher nur etwas für spekulative Anleger.

Für Investments in nachhaltige Ernährung lesen Sie hier auch den ECOreporter-Überblick zu veganen Aktien.

United Natural Foods Inc.:  ISIN US9111631035 / WKN 903615

Verwandte Artikel

29.09.20
 >
14.06.20
 >
14.05.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x