Linde und der US-Konkurrent Praxair haben zuletzt wichtige Schritte für die gemeinsame Fusion eingeleitet. / Bild: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

Aktien-Favorit Linde: Wachstumsschub vor Praxair-Fusion

Der Industrie-Gase-Konzern Linde hat Zahlen für das zweite Quartal 2018 vorgelegt. Demnach verringerte sich der Umsatz, der Gewinn konnte jedoch leicht gesteigert werden. Linde hatte zuletzt wichtige Schritte für die Fusion mit Praxair eingeleitet.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Linde reduzierte im ersten Halbjahr seinen Umsatz um 3,3 Prozent von 8,9 auf 8,6 Milliarden Euro. Berücksichtigt man jedoch Währungs- und bilanzielle Sondereffekte, stieg der Umsatz um 4,7 Prozent an. Das operative Ergebnis verbesserte sich im betrachteten Zeitraum um 3,5 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro.

Wichtige Schritte für Fusion eingeleitet

Linde will den Zusammenschluss mit dem US-Konkurrenten Praxair zum weltgrößten Gase-Konzern noch dieses Jahr abschließen. Zuletzt hatten beide Unternehmen wichtige Schritte eingeleitet, um die Zustimmung der Kartellbehörden zu bekommen. Dazu gehörten vor allem Verkäufe einzelner Geschäftsbereiche.

Praxir verkaute den Großteil seines Europageschäfts für fünf Milliarden Euro an den japanischen Konkurrenten Taiyo Nippon Sanso. Kurz darauf kündigte Linde den Verkauf von großen Teilen seines US-Geschäfts und weiteren Standorten in Südamerika für 2,8 Milliarden Euro an den deutschen Konkurrenten Messer an.

Der Linde-Aktienkurs betrug gestern Abend nach Börsenschluss (27.7., 22:00 Uhr) 179 Euro je Aktie im Xetra-Handel.

Linde ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Dividendenkönige. Zum ausführlichen Unternehmensportrait gelangen Sie hier.

Linde AG: ISIN DE0006483001 / WKN

Verwandte Artikel

17.07.18
 >
10.07.18
 >
26.04.18
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x