Stryker übernimmt das Schweizer Unternehmen SafeAir, Spezialist für chirurgische Rauchabzugslösungen. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten, Meldungen

Aktienfavorit Stryker übernimmt SafeAir

Der US-amerikanische Medizintechnikhersteller Stryker und das Schweizer Unternehmen SafeAir AG haben eine abschließende Vereinbarung zur Übernahme bekannt gegeben.  

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

SafeAir AG, Hersteller für medizinische Geräte, ist auf Design, Entwicklung und Herstellung chirurgischer Rauchabzugslösungen spezialisiert. Die Rauchgasabsaugungsprodukte von Safe Air tragen dazu bei, die Gefährdung von Personal und Patienten durch Gefahren durch chirurgischen Rauch zu reduzieren. Der Konzernsitz ist in Root.

Laut Unternehmenskreisen ergänzt die Übernahme SafeAir durch Stryker das Produktportfolio um Geräte für das Absaugen von Rauchgas in den USA und Europa gut. Die Übernahme wird voraussichtlich im vierten Quartal 2018 abgeschlossen sein.

Stryker produziert künstliche Knie- und Hüftgelenke sowie medizinische Geräte für orthopädische Behandlungen. Seit Anfang 2017 hat die Aktie mehr als 42 Prozent im Kurs zugelegt. Der Schlusskurs gestern (25. Juni, 22:00 Uhr) an der Börse in New York beträgt 170,30 US-Dollar, umgerechnet 145,60 Euro.

Stryker ist ein Aktienfavorit der Kategorie Dividendenkönige. Zum ausführlichen Unternehmensportrait gelangen Sie hier.

Stryker Corp.: ISIN US8636671013 / WKN 864952

Verwandte Artikel

12.06.18
 >
30.04.18
 >
28.02.18
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x