Zentrale von American Water Works. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

American Water Works verkauft Geschäft im US-Bundesstaat New York

American Water Works meldet den Verkauf seiner Wasserwerke im US-Bundesstaat New York. Die Aktie notiert gut 10 Prozent unter ihrem Jahreshoch.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Das Wasserversorgungsgeschäft von American Water Works in New York geht an Liberty Utilities, eine Tochter des kanadischen Unternehmens Algonquin Power & Utilities (ein ECOreporter-Porträt von Algonquin können Sie hier lesen). Insgesamt soll der Verkauf der Wasserwerke American Water Works 608 Millionen US-Dollar in die Kasse spülen. Die Zustimmung der Aufsichtsbehörden steht allerdings noch aus.

Wie ECOreporter berichtete, hat American Water Works für das dritte Quartal sehr gute Zahlen veröffentlicht (mehr lesen Sie hier). Der Wasserversorger hat von Jahresbeginn bis Ende September für 1,3 Milliarden US-Dollar Investitionen getätigt. Aufgrund zahlreicher Akquisitionen erwartet das Management über 26.000 Neukunden in den kommenden Monaten.  

Die American Water Works-Aktie steht aktuell an der Börse Stuttgart bei 108,64 Euro (21.11., 8:05 Uhr), gut 10 Prozent unter ihrem 52-Wochen-Hoch. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2019 von 33,6 ist die Aktie bereits sehr hoch bewertet. Die Aussichten des Unternehmens überzeugen. ECOreporter rät, die Aktie zu beobachten und bei schwächelnden Kursen einzusteigen.

Einen Überblick über Wasserversorger-Aktien finden Sie hier.

American Water Works Inc. ISIN US0304201033 / WKN A0NJ38

Verwandte Artikel

19.10.20
 >
18.10.19
 >
11.10.19
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x