Aves One vermietet europaweit Güterwaggons. / Foto: imago images, Rüdiger Wölk

06.08.20 Nachhaltige Aktien

Bahnaktie Aves One: Nachhaltigkeit auf Schienen

Die Aves One AG hat ein nachhaltiges Geschäftsmodell: Sie vermietet Güterwaggons – eine klimaschonende Alternative zu Lkws. Kann auch die Aktie des Hamburger Unternehmens überzeugen? Lohnt sich aktuell der Einstieg?

Mit fast 11.000 Güterwaggons (Stand Juni 2020) gehört Aves One zu den größten Waggonvermietern Europas. Kunden sind unter anderem Staatsbahnen, Industriekonzerne und Logistikunternehmen. Das Waggongeschäft macht ungefähr zwei Drittel des Konzernumsatzes aus. Aves One vermietet außerdem Container und Wechselbrücken, mit denen Container umgeladen werden können.

Das Unternehmen ist aus der Bremisch-Hannoverschen Kleinbahn AG hervorgegangen, die bereits 1898 an die Börse gebracht wurde und kleinere Bahnstrecken betrieb. Seit 2015 vermietet Aves One nur noch Logistikgüter und baut seinen Bestand kontinuierlich aus. In den nächsten Jahren will sich der Konzern noch stärker auf das lukrative Waggon-Segment konzentrieren und keine neuen Container mehr kaufen. Ende 2019 beschäftigte Aves One 45 Mitarbeiter.

Nicht transparent, aber im Kern nachhaltig

Das Kerngeschäft von Aves One ist nachhaltig. Lkws verursachen nach Berechnungen des Umweltbundesamtes pro transportierter Tonne sechsmal so viel Treibhausgas-Emissionen wie Güterzüge, Binnenschiffe doppelt so viel. Durch den steigenden Grünstromanteil im Bahnverkehr könnte der Klimavorteil von Güterzügen in Zukunft noch größer werden.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

29.06.20
Bahn-IT-Aktie: init innovation erwartet hohes Wachstum, vervielfacht Dividende
 >
20.05.20
Nachhaltige Favoriten-Aktie: IVU Traffic verkauft IVU.elect
 >
29.04.20
Bahnaktie: Vossloh hält an Prognose für 2020 fest
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x