Wasserstoffbus mit Antriebstechnik von Ballard Power. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Ballard Power: Minus 15 % an einem Tag

Der kanadische Brennstoffzellenhersteller Ballard Power hat gestern an der US-Börse Nasdaq 15 Prozent an Wert verloren. Was steckt dahinter?

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Börsenexperten halten die gestrigen Verluste für eine längst überfällige Korrektur nach den hohen Kursgewinnen der vergangenen Wochen. Im letzten Monat hatte die Ballard Power-Aktie mehr als 16 Prozent an Wert gewonnen. Auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie 221 Prozent im Plus.

Heute scheint der Abwärtstrend schon wieder gestoppt zu sein. Die Aktie ist mit einem Plus von fast 9 Prozent in den Tradegate-Handel gestartet, aktuell notiert sie bei 11,15 Euro (25.2.2020, 9:19 Uhr).

Wasserstoff-Aktien waren in den letzten Jahren sehr schwankungsanfällig – oft reichen winzige Branchengerüchte aus, um die Kurse in den Himmel schießen oder in den Keller gehen zu lassen.

Bislang ist nicht absehbar, wann dem Energieträger Wasserstoff der Durchbruch auf dem Massenmarkt gelingt. Viele Wasserstoff-Unternehmen schreiben nach wie vor rote Zahlen – so auch Ballard Power. Der aktuelle Aktienkurs des Unternehmens liegt über den Zielkursen vieler Analysten. ECOreporter rät derzeit selbst risikofreudigen Anlegern von einem Einstieg bei Ballard Power ab.

Lesen Sie auch den großen ECOreporter-Wasserstoffaktien-Überblick.

Ballard Power Systems: ISIN CA0585861085 / WKN A0RENB

Verwandte Artikel

21.01.20
 >
01.11.19
 >
02.08.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x