Bei Sto ist man trotz Unsicherheiten für das Gesamtjahr optimistischer. / Foto: Sto

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Baustoffkonzern Sto hebt Prognose an – Rohstoffkosten belasten

Der Baustoffhersteller Sto ist im ersten Halbjahr 2021 deutlich gewachsen und blickt optimistischer in die Zukunft. Allerdings machen dem Unternehmen gleichzeitig höhere Rohstoffpreise zu schaffen.

Der Konzern-Umsatz zwischen Januar und Juni erhöhte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 17 Prozent auf 778 Millionen Euro. Sowohl im In- als auch im Ausland liefen die Geschäfte laut Sto deutlich besser.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

06.07.21
 >
30.04.21
 >
12.05.21
 >
12.03.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x