Der Baustoffkonzern Sto konnte Umsatz und Ergebnis 2020 deutlicher steigern als erwartet. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Baustoffkonzern Sto übertrifft eigene Prognose für 2020

Die Sto SE & Co. KGaA aus Stühlingen in Baden-Württemberg hat ihre Umsatz- und Ergebnisprognose für 2020 nach vorläufigen Zahlen übertroffen. Das teilte der Baustoffkonzern am gestrigen Donnerstag mit. Im November hatte Sto die Prognose aufgrund von Belastungen durch die Coronakrise nach unten korrigiert.

Sto rechnet jetzt mit einem Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr von 2,5 Prozent auf etwa 1,43 Milliarden Euro. Die bisherige Prognose war nur von einem Umsatzplus von 0,7 Prozent auf etwa 1,41 Milliarden Euro ausgegangen. 2019 hatte der Umsatz 1,40 Milliarden Euro betragen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

22.02.21
 >
23.11.20
 >
13.11.20
 >
10.03.21
 >
09.10.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x